1.) Informationen aus der Kreisverwaltung

 Neues Veranstaltungsheft der schulpsychologischen Beratungsstelle

  • Für das neue Schulhalbjahr 2018 bietet das Team der Schulpsychologischen Beratungsstelle des Kreises Warendorf Workshops und Veranstaltungen für Lehrkräfte und Schulsozialarbeiter an. Bewährte Themen wie kollegialer Fachaustausch, Gewaltprävention, Umgang mit Mobbing und soziales Miteinander in der Klasse lassen sich hier genauso finden wie Veranstaltungen zu neuen Themen – zum Beispiel Motivationsförderung und Lehrergesundheit. Das Heft wird an alle Schulen versendet. Interessierte pädagogische Fachkräfte können das Veranstaltungsheft zudem unter www.schulberatung.kreis-warendorf.de herunterladen.

 

Neu: Online-Terminübersicht für die ehrenamtliche Integrationsarbeit im Kreis Warendorf

  • Das Kommunale Integrationszentrum (KI) hat in Zusammenarbeit mit der IT-Abteilung der Kreisverwaltung ein Online-Tool erstellt, zu dessen Nutzung alle Akteure herzlich eingeladen werden. Ziel des Tools ist es, Fortbildungen und Veranstaltungen für Ehrenamtliche kreisweit übersichtlich darzustellen. Auf der „KOMM-AN-Startseite“ ist das Tool bereits als Monatsansicht eingebunden. In dieser Form oder als Terminliste lässt sich diese Übersicht auch auf externen Homepages einfügen. Zudem ist es für Initiativen und Organisationen möglich, eigenständig Termine in diese Übersicht einzutragen.  Der Ansprechpartner im Kommunalen Integrationszentrum (KI) ist Roland Stefani (roland.stefani@kreis-warendorf.de; 02581/53-4508).

 

2.) Informationen aus dem gesamten Kreisgebiet

 

Integrationskurse der VHS Oelde-Ennigerloh ab April 2018

  • Ennigerloh, ab 24.04.2018: Allgemeiner Integrationskurs, Modul 1 in der Alten Brennerei Schwake (Mo, Di, Mi, Do 12.45 – 16 Uhr)
  • Oelde, ab 07.05.2018: Allgemeiner Integrationskurs, Modul 1 in der VHS in der Herrenstraße (Mo, Di, Mi, Do, Fr 13 – 16.15 Uhr)
  • Oelde, ab 07.05.2018: Berufsbezogener Sprachkurs mit Zielsprachniveau B2 in der VHS in der Herrenstraße (Mo, Di, Mi, Do 12.30 – 15.45 Uhr)
  • Die Anmeldung zu den Kursen soll zu den allgemeinen Beratungszeiten erfolgen. Diese sind am Mittwoch von 16 bis 17 Uhr in Oelde und am Donnerstag, 16 bis 18 Uhr in Oelde und Ennigerloh. Bei Fragen steht Ihnen Heike Ewers, stellv. VHS-Leiterin unter 02522 72-721 oder per Mail (heike.ewers@oelde.de) zur Verfügung.

 

Möbel, Kleidung und Geschirr zu günstigen Preisen im Möbel- und Gebrauchtwarenlager des Horizonte e.V.

  • An den Standorten Ahlen, Ennigerloh und Oelde bietet der gemeinnützige Verein Horizonte e.V.  allen Bürgern verschiedene Haushaltsgegenstände, v.a. Möbel, Bücher, Geschirr und Kleidung zu günstigen Preisen an. Die Homepage mit den Standorten und Öffnungszeiten erreichen Sie unter horizonte-ev.de/standorte/

 

Everswinkel: Interkulturelles Eltern-Café

  • An jedem letzten Dienstag im Monat von 16:00 bis ca. 18 Uhr veranstaltet das Haus der Generationen (HdG) der Gemeinde Everswinkel ein Interkulturelles Eltern-Café. Die nächsten Treffen finden am 27.02. und am 27.03.2018 im HdG an der Nordstraße statt.

 

3.) Veranstaltungen in der Region und darüber hinaus

 

In der Region….

 

23.02.2018, Münster: Tagung am UKM Münster „Flüchtlingskinder, ihre Familien und Bezugspersonen: Behandlung, Betreuung und rechtliche Rahmenbedingungen“

  • Die Tagung wird vom Universitätsklinikum Münster gemeinsam mit der WWU Münster und dem Bundesministerium für Gesundheit veranstaltet und richtet sich vor allem an Personen, die in der medizinisch-therapeutischen Arbeit mit Zuwanderern tätig sind. Das Programm zur Veranstaltung hängt dem Infobrief an (A1). Anmeldungen per Mail nimmt Hannah Gruber (Hannah.Gruber@ukmuenster.de) entgegen.

 

12.03.2018, Warendorf: „Radikale Aussagen verstehen und mit ihnen umgehen (Umgang mit islamistischen Äußerungen)“

  • In dieser Veranstaltung der schulpsychologischen Beratungsstelle wird es neben einer kurzen Einführung zu den Themenbereichen Islamismus und Salafismus darum gehen, wie radikale Ansichten und Äußerungen entstehen können und wie ihnen in der Schule begegnet werden kann. Adressaten sind die Lehrkräfte der weiterführenden Schulen. Anmeldungen sollen über das Formular auf Seite 26 des aktuellen Programmheftes (s.o.) der Beratungsstelle erfolgen. Dieses können Sie auch hier downloaden.

 

16.03.2018, Ahlen: Filmvorführung „Ephraim und das Lamm” (19 Uhr) aus der Reihe „Nazanins Weltenkino“ des Bürgerzentrums Schuhfabrik

  • Wer kennt schon einen Kinofilm aus Tadschikistan, Äthiopien und Georgien? Gelegenheit für solch ungewöhnliche Kinoerlebnisse bietet die Filmreihe „Nazanins Weltenkino“. In Kooperation mit dem CinemAhlen präsentiert das Bürgerzentrum Schuhfabrik den filmischen Reichtum aus Ländern, die hier selten mit Kino und Kunst verbunden werden, sondern die in den Medien meistens in Zusammenhang mit Entbehrung und Flucht auftauchen.  Das Projekt wird im Rahmen des Interkultur-Projektes „Kulturelle Vielfalt – Gelebte Diversität“ vom Bundesministerium des Innern gefördert. Der Eintritt ist frei, eine Spende wird erbeten. Infos gibt’s hier.

 

17.03.2018, Münster: Erster NRW-„Heimatkongress“ der Landesregierung

  • „Heimat muss von den Menschen ausgehen“ – am 17.03.18 lädt die Landesregierung gemeinsam mit der NRW-Stiftung und den drei großen NRW-Heimatverbänden auch Ehrenamtliche zum Kongress ein, um ihre Ideen zum Thema Heimat einzubringen. In Münster soll es unter anderem darum gehen, wie Kinder und Jugendliche Heimatliebe entdecken oder wie Städte und Dörfer Identität stiften können. Das Thema „Heimat“ soll zudem nicht mehr den Rechtsextremen überlassen werden. Die ärgern sich und planen – wenn man dem Blog des Journalisten Nils Dietrich folgt – Protestaktionen.

 

18.03.2018, Beckum: Frauenschwimmen von 17-20 Uhr im Hallenbad am Paternweg

  • Der Eigenbetrieb Energieversorgung und Bäder der Stadt Beckum veranstaltet am 18.03.2018 von 17-20 Uhr ein Frauenschwimmen. Nähere Details entnehmen Sie bitte dem Infobrief-Anhang A2.

 

18.03.2018, Ahlen: Das Persische Neujahrsfest Nouruz zusammen feiern.

  • Am Sonntag, dem 18. März ab 15.00 Uhr wird das Fest Nouruz auch im Ahlener „Bürgerzentrum Schuhfabrik“ mit einer Sonderöffnung gefeiert; alle Interessierten sind dazu eingeladen. Nouruz (wörtlich „Neuer Tag“) steht als Zeichen für das neu erwachende bzw. durch den Frühling neu beginnende Leben und wird von der UNESCO seit 2009 auf der Liste „Meisterwerke des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit“ geführt. Weitere Informationen findet man auf der Homepage der Schuhfabrik.

 

Im März: Internationale Wochen gegen Rassismus (z.B. in Bielefeld und Münster)

  • Die Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus (kurz: Stiftung gegen Rassismus) plant und koordiniert in Zusammenarbeit mit dem Interkulturellen Rat die jährlichen UN-Wochen gegen Rassismus in Deutschland und fördert Modellprojekte zur Überwindung von Rassismus und Ausgrenzung von Minderheiten. Die „Wochen gegen Rassismus“ finden in diesem Jahr vom 12.-25. März 2018 statt. Viele unterschiedliche Akteure – Kommunen, Verbände und Vereine – haben Aktionen und Veranstaltungen geplant. In der Region nehmen z.B. die Stadt Münster (das Veranstaltungsprogramm können Sie hier einsehen) oder die Stadt Bielefeld (Link zu den Bielefelder Aktionswochen) aktiv an den „Internationalen Wochen gegen Rassismus 2018“ teil.

 

April bis September 2018: „Multi-Schulung Flucht“ der BUNDjugend und der GGUA Münster

  • Junge Menschen ab 16 Jahren können sich in dieser Schulung auf sechs Wochenendseminaren qualifizieren, um im Team inhaltliche und/oder praktische Bildungsveranstaltungen zu den Themen Migration, Asyl, Flucht, Umwelt, Rassismus und solidarischem Miteinander zu entwickeln und durchzuführen. Kenntnisse zu Asylrecht und -politik, globalen Migrationsbewegungen und deren Ursachen, Funktionsweisen und Wirkungen von Rassismus sowie zu Rhetorik, Pädagogik und Didaktik sind u.a. Inhalte der Schulungen. Nähere Informationen – auch zur Bewerbung – finden Sie (mehrsprachig) hier.

 

 …. und darüber hinaus:

 

15.03.2018, Dortmund: Fachtag des LWL-Landesjugendamtes zu asyl- und ausländerrechtlichen Fragen im Kontext der Hilfen zur Erziehung

  • Der LWL-Fachtag richtet sich an Fachkräfte aus Allgemeinen Sozialen Diensten, Einrichtungen und Diensten der Erziehungshilfe und hat vor allem die rechtlichen Grundlagen in der Begleitung und Beratung von jungen Zuwanderern (asyl- und aufenthaltsrechtliche Regelungen, Bleibeperspektive, Familienzusammenführung etc.) als Thema. Nähere Informationen – auch zur Anmeldung – entnehmen Sie bitte dem Flyer im Anhang A3 dieses Newsletters.

 

22.-29.06.2018, Lingen/Ems: 15. Welt-Kindertheater-Fest

  • Beim Welt-Kindertheater-Fest sollen Kinder mit Fluchterfahrung und Kinder, die mit ihrer Theatergruppe anreisen, einander begegnen. Zum Beispiel reisen vier Theatergruppen aus Afrika und drei aus Asien an. Innerhalb des Festivals wird es zudem zahlreiche Initiativen und Ansätze geben, die Theaterarbeit mit Flüchtlingen einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Denn die Bühne ist der Ort, unseren Wünschen, Träumen und Phantasien Gestalt zu geben. Veranstalter und Kooperationspartner sind die International Amateur Theatre Association (AITA/IATA) vom Theaterpädagogischen Zentrum der Emsländischen Landschaft e.V. (TPZ Lingen) mit Unterstützung der Stadt Lingen (Ems), Kooperationspartner für das begleitende Fachsymposium sind das Institut für Theaterpädagogik der Hochschule Osnabrück und das Europäische Theaterhaus e.V.. Die Homepage des Welt-Kindertheater-Festes erreichen Sie unter www.weltkindertheaterfest.de .

 

4.) „Über den Tellerrand geschaut“ – allerlei Interessantes zum Thema

 

Neue BAMF-Filmreihe „Das Grundgesetz. Basis unseres Zusammenlebens“ des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge

  • Welche Werte prägen unser Zusammenleben? Welche Rechte, Pflichten und Freiheiten hat der Einzelne in der Gesellschaft? Wie weit geht die Presse- und Meinungsfreiheit in Deutschland? Antworten auf Fragen wie diese gibt die Filmreihe des Bundesamtes. Im Mittelpunkt der ansprechenden und anschaulich illustrierten Erklärfilme stehen das Grundgesetz und die in ihm verankerten Werte. Die insgesamt sechs Episoden liegen in den fünf Sprachen Deutsch, Arabisch, Englisch, Französisch und Farsi vor. Die Filme können kostenfrei im mp4-Format heruntergeladen und von Ehren- und Hauptamtlichen im Unterricht oder bei Veranstaltungen genutzt werden. Die Homepage des BAMF erreichen Sie hier.

 

Homepage “Klick Dich Clever” will Viertklässler für das Thema Flucht und Geflüchtete sensibilisieren.

  • Selbst produzierte Hörspiele, kindgerechte Videos und Spiele, die zum Nachdenken anregen – das alles umfasst die Homepage klickdichclever.com. Konzipiert haben diese die Studentinnen Andrea Buhtz, Kim Neubauer und Lisa Mahnke. Das Projekt soll das gegenseitige Verständnis und die Kommunikation von Kindern verschiedener Herkunftsländer fördern und stärken.

 

Föderalismus: Welchen Zugang haben geflüchtete Kinder zu Schulen?

 

Leitfaden: „Asylrecht in Deutschland“ des Berufsverbands der Rechtsjournalisten e.V.

  • Der Berufsverband der Rechtsjournalisten (BvDR e.V.) hat einen übersichtlichen Leitfaden erstellt, in welchem die wichtigsten Fragen rund um das Asylrecht in Deutschland beantwortet werden sollen. Von der Antragsstellung zum Familiennachzug über die Beschaffung einer Arbeit und die Pflicht zum Deutschkurs: Im Ratgeber finden Sie Tipps zum korrekten Vorgehen und Informationen zu den entsprechenden Behörden und gesetzlichen Regelungen. Der Leitfaden befindet sich als pdf-Datei im Anhang (A4) dieser Mail.

 

 5.) Wettbewerbe und Ausschreibungen

Stiftung Westfalen-Initiative: Wettbewerb WestfalenBeweger neu ausgeschrieben (Bewerbungen bis 23.03.18)

  • Um das bürgerschaftliche Engagement in Westfalen zu stärken, schreibt die Stiftung Westfalen-Initiative zum sechsten Mal den Wettbewerb „WestfalenBeweger“ aus. Anders als bisher werden nicht mehr abgeschlossene Projekte ausgezeichnet, sondern neue Ideen und Konzepte gesucht. Diese Zukunftsprojekte müssen längerfristig angelegt sein, sich durch ein großes Engagement auszeichnen und Lösungsansätze für gesellschaftliche Herausforderungen aufzeigen, die übertragbar sind. Preisgelder bis zu 35.000 Euro stehen zur Verfügung. Außerdem können sich die Wettbewerbsteilnehmer in Workshops weiter qualifizieren. Bewerbungsschluss ist der 23. März 2018. Zur Homepage der Westfalen-Initiative geht’s hier.

 

„FerienIntensivtraining – FIT in Deutsch“ – Feriensprachkurse des Schulministeriums NRW (Bewerbungen bis 31.05.18)

  • Städte/Gemeinden sowie (freie) Träger in NRW können sich bis zum 31.05.2018 für die Förderung von Feriensprachkurse für neu zugewanderte Schüler*innen bewerben. In den Oster-, Sommer- und Herbstferien sollen die Kurse stattfinden, die Teilnahme ist für die Schüler*innen freiwillig und kostenlos. Die Förderrichtlinie finden Sie im Anhang A5 dieses Infobriefes.  Weitere Informationen für Träger, interessierte Sprachlernbegleiter und andere gibt’s auf der Homepage des Schulministeriums:  www.schulministerium.nrw.de/docs/Schulsystem/Integration/Integration_Fit/index.html

 

Schulobst und -gemüse NRW für Grund- und Förderschulen mit Primarstufe (Bewerbungen vom 12.03.-20.04.2018)

  • Ziel dieses EU-Schulprogramms ist es, mit einer kostenlosen Extra-Portion Vitaminen den Schülerinnen und Schülern Gemüse und Obst (wieder) schmackhaft zu machen und bereits zu Beginn der Schulzeit ein gesundheitsförderliches Ernährungsverhalten nahe zu bringen. Durch die pädagogische Begleitung des Programms sollen die Ernährungskompetenzen der Kinder nachhaltig gefördert werden. Die Bewerbung von neuen und bereits teilnehmenden Schulen ist ausschließlich online auf der Website www.schulobst-milch.nrw.de im Zeitraum vom 12. März 2018 bis 20. April 2018 möglich.

 

„CHILDREN Jugend hilft!“. Projektförderung für Ideen von Kindern und Jugendlichen von 6-21 Jahren (bis 15.03.18)

  • Soziales Engagement ist nicht selbstverständlich, sondern einzigartig! Der CHILDREN Jugend hilft! Fonds unterstützt deshalb soziale Projekte von Kindern und Jugendlichen finanziell, mit einem bundesweiten Wettbewerb und praxisorientierten Workshops.  Der CHILDREN Jugend hilft! Wettbewerb zeichnet die acht vielversprechendsten sozialen Projekte von Kindern und Jugendlichen aus. Der Einsendeschluss für den Wettbewerb ist jedes Jahr der 15. März – Infos finden Sie hier.

 

DEICHMANN-Förderpreis für Integration – dotiert mit insgesamt 100.000,- € (Bewerbungen ab sofort bis zum 30.06.2018)

  • An dem Wettbewerb teilnehmen können alle Unternehmen, kirchliche Institutionen, öffentliche Einrichtungen, Vereine und Verbände sowie Schulen, die in den letzten 12 Monaten außergewöhnliches Engagement zum Thema Integration gezeigt haben. Darüber hinaus werden schulische Präventivmaßnahmen gesucht, die außerhalb des Lehrplans durchgeführt werden und durch das Engagement der Veranstalter geprägt sind (wie etwa Bewerbungstrainings, Projektarbeit in Unternehmen oder Theaterstücke von und mit Schülern mit Migrationshintergrund und Sprachdefiziten).  Außerdem gibt es einen Zusatzpreis für Ein-Personen-Unternehmen, die sich für benachteiligte Jugendliche einsetzen. Weitere Details können Sie der Homepage unter www.deichmann-foerderpreis.de entnehmen.

 

Sozialpreis „innovatio 2019“ für Projektträger mit kirchlichem Bezug (Bewerbungen bis zum 30.04.2019)

  • Alle zwei Jahre werden mit dem „innovatio“ innovative Sozialprojekte ausgezeichnet: Projekte, die sich drängender Probleme in Deutschland annehmen, die nachhaltige Handlungsperspektiven eröffnen und in die Zukunft weisen – beispielsweise für Flüchtlinge, für Menschen mit Behinderungen, für Kranke, für Inhaftierte, für alte Menschen, für benachteiligte Frauen und Kinder, für Menschen mit Demenz, für Hungrige, für Sterbende, für Menschen, deren Leben die Gewalt bestimmt. Die zehn von der Jury nominierten Projekte und das Projekt des Publikumspreises erhalten jeweils eine Prämie in Höhe von 2.000 Euro. Mit zusätzlichen 8.000 Euro wird der Hauptpreis honoriert. Bewerbungsschluss ist der 30. April 2019. Informationen gibt’s hier.

 

Folgende Ausschreibungen – bereits in den vorherigen Newslettern angekündigt – sind noch aktuell:

 

46. Internationale Kinderkunst-Ausstellung Lidice für Kinder zwischen 4 und 16 Jahren, Thema 2018: Wasser (bis 28.02.2018)

  • Die Internationale Kinderkunst-Ausstellung Lidice (IKKA Lidice) wurde im Jahre 1967 zur Ehrung des Gedenkens an die Kinderopfer aus der tschechischen Gemeinde Lidice, die von den deutschen Nazis ermordet wurden, sowie an alle weiteren Kinder, die in den Kriegskonflikten ums Leben kamen, gegründet. Seit 1973 ist die Ausstellung international ausgerichtet. Als Wettbewerbsbeitrag sind unterschiedlichste Kunsttechniken möglich, Einsendeschluss ist der 28.02.2018. Zu gewinnen gibt es Medaillen und Sachpreise. Nähere Informationen finden Sie unter http://www.mdvv-lidice.cz/de/.

 

Stipendien der START-Stiftung – Bewerbungen vom 01.02.-15.03.2018 möglich

  • Die START-Stiftung gGmbH vergibt Stipendien an talentierte Jugendliche mit Migrationsgeschichte, die Interesse an ihrer persönlichen und schulischen Weiterentwicklung haben. Die Ausschreibung richtet sich an Schüler*innen aller Schulformen, die selber oder deren Eltern eingewandert sind, die jetzt die Klasse 8 oder 9 besuchen und  noch mindestens weitere 3 Jahre an einer allgemeinbildenden Schule oder in einer Ausbildung sind. Weitere Informationen finden Sie unter  www.start-bewerbung.de

 

„alle für EINE WELT für alle“. Schulwettbewerb des Bundespräsidenten zur Entwicklungspolitik (bis 01.03.2018)

  • Mit dem neuen Thema der 8. Wettbewerbsrunde  „Sei weltbewegend! Verantwortungsvoll handeln. Miteinander gestalten!“ sollen im Sinne der Agenda 2030 Eigenverantwortung und Selbstwirksamkeit in den Fokus gerückt werden. Kinder und Jugendliche werden dafür sensibilisiert, dass und wie sie die Welt in Bewegung setzen können. Für Klassen, Schülerteams, Arbeitsgruppen etc. gibt es über einhundert Preise im Gesamtwert von über 50.000 Euro zu gewinnen. Einsendeschluss ist der 01.03.2018. Auf dieser Homepage können Sie sich informieren!