Liebe Engagierte in der Flüchtlingsarbeit,

in den letzten Tagen haben uns vermehrt Anfragen zum aktuellen Forderungspapier erreicht. In den Wirren der Vorweihnachtszeit haben die Erinnerungsmails bislang über 500 Menschen zur Unterstützung unserer “Forderungen zur Gestaltung notwendiger Rahmenbedingungen in der ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit” bewegt.
Das Ehrenamt ist ein wichtiger und notwendiger Pfeiler der Gesellschaft und sollte nicht durch das unbedachte und teilweise verantwortungslose Handeln seitens der PolitikerInnen blockiert werden. Der Anspruch an Ehrenamtliche wächst gleichsam selbstverständlich, während das Engagement jedoch nur mit Worten anerkannt wird. Dahinter verbirgt sich eine symbolische Politik – keine, die wirklich auf die Bedürfnisse der Ehrenamtlichen eingeht. Verbesserungen der Rahmenbedingungen der ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit, wie sie in unserem aktuellen Forderungspapier mit Ehrenamtlichen aus der Praxis formuliert wurden, sind unerlässlich.
Auch wenn die offizielle Frist mit dem 31.12.2017 bereits verstrichen ist, werden eingehende Unterschriften noch aufgenommen.
Unter dem folgenden Link können Sie einfach und unkompliziert online die Forderungen ansehen und unterschreiben. Nicht nur als Einzelperson, auch im Namen von Initiativen und Organisationen kann mit einer Unterschrift Position bezogen werden.

http://www.frnrw.de/in-eigener-sache/aktionen/forderungspapier-ehrenamtskongress.html

Wir danken weiterhin für das tolle Engagement und hoffen auf viele UnterstützerInnen.
Je mehr Stimmen wir gemeinsam aufbringen können, desto stärker der Einfluss.

Mit vielen Grüßen aus Bochum,
Flüchtlingsrat NRW e.V.

Die EhrenamtsNews werden herausgegeben von:
Flüchtlingsrat NRW e.V.
Wittener Straße 201
44803 Bochum
Telefon: 0234-587315- 60
Fax: 0234-587315- 75
Email: info@frnrw.de

Twitter: twitter.com/FRNRW
Facebook: de-de.facebook.com/FluechtlingsratNRW
Web: www.frnrw.de