Die EU-Flüchtlingspolitik braucht neue Ideen und flexiblere Kooperationen, dazu gehört auch eine engere Zusammenarbeit mit Transitländern. Zu diesem Schluss kommt der Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR) in seinem neuen Jahresgutachten.

Neben der europäischen Migrationspolitik blicken die Experten in dem SVR-Gutachten auch auf die Integration von Flüchtlingen in Deutschland. Statt neuer Sonderprogramme empfehlen sie, bereits vorhandene Strukturen zu nutzen.

Aber wie lassen sich die Angebote und Leistungen in Deutschland koordinieren? Hier setzt der Bericht “Kommunales Integrationsmanagement” an. Er entwickelt ein Steuerungskonzept, mit dem genau das gelingen soll.

Die Themen des Newsletters zusammengefasst:

Ausschreibungen:

Kurz notiert

  • Sonderpreis für das kulturelle Integrationsprojekt “New Hamburg”
  • EPIM Policy Update April 2017
  • EPIM nimmt drei Origanisationen in den “Intra-EU Mobility” Sub-Fund auf
  • Tagung “Religiöse Vielfalt in der Schule leben und gestalten”

Veranstaltungen:

  • 7. Juni, 10 bis 17 Uhr, Berlin: Konferenz “Das Global Forum on Migration and Development (GFMD) 2017 – zentrale Herausforderungen und Erwartungen”
  • 29. Juni, 13 bis 18 Uhr, Berlin: Vorstellung ZiviZ-Survey

Diese und weitere Themen können sie im Newsletter lesen.